EINE FAMILIENGESCHICHTE

Am Anfang stand... eine Liebegeschichte

Es war einmal ein Uhrmacher, der sich in die Tochter eines Genfer Schokoladenherstellers verliebte. Mit der Hochzeit kam auch die Liebe zum Schokoladenhandwerk, das er an der Seite ihres Stiefvater erlernte.

Diese Liebesgeschichte überdauerte sieben Generation der Familie Favarger, die sich dem Streben nach höchster Qualität, dem Geschmack der Freiheit und dem Sinn für Beständigkeit und Treue verschrieben hat.

Orte, Stiche, Fotos und alte Bücher erzählen die Geschichte eines Handwerks und einer Genfer Unternehmerfamilie im Wandel der Zeit.

Auch heute noch ist die Manufaktur Favarger ein Familienbetrieb.

Unsere Männer und Frauen, die aus dem Reichtum dieser Geschichte ihre Inspiration für die Zukunft beziehen, sind bei ihrer täglichen Arbeit vom selben Geist und denselben Werten beseelt.

Der Favarger-Stil

Der Name Favarger verkörpert die besondere Sorgfalt und den hohen Anspruch bei der Auswahl der Zutaten und der Erstellung der Rezepte. Auch wenn das große Ziel der Favarger-Kreationen die Perfektion ist, stehen im Zentrum der langen und schönen Geschichte des Unternehmens der Mensch, Großzügigkeit und das Teilen von Generation zu Generation. Blütezeiten und Herausforderungen haben den Weg der Genfer Manufaktur geprägt, die über Jahrhunderte, Epochen, Erfolgszeiten oder auch Kriegsjahre hinweg ihr wertvolles Erbe bewahren und Nutzen aus ihrem einzigartigen Können ziehen konnte, um es auf möglichst authentische Art an die neuen Generationen weiterzugeben.

Auch seit dem Kauf der meisten Favarger-Aktien durch den kroatischen Unternehmer Luka Rajic im Jahr 2003 wird dieser Stil fortgeführt. Mit seiner Ansiedlung in Genf engagierte er sich, das einzigartige Erbe des Hauses dauerhaft zu sichern.

PRÄSENTATION DER MANUFAKTUR